Der Diktator von Davos

Unter dem Titel „Das Hitlerbad“ fand ich in einer der letzten Ausgaben der ZEIT einen sehr lesenswerten Artikel über ein trauriges Kapitel der Davoser Geschichte. Es war mir bisher nicht bewußt, in welchem Ausmaß in den dreissiger Jahren deutsche Nationalsozialisten das öffentliche Leben in meiner momentanen Heimat prägten.

… Doch auch ein finsteres Kapitel der Davoser und der Schweizer Geschichte verbindet sich mit einem deutschen Namen: Wilhelm Gustloff. Am 4. Februar 1936 wurde der damalige Landesgruppenleiter der NSDAP-Auslandsorganisation in der Schweiz im Empfangszimmer seiner Wohnung am Davoser Kurpark von dem jüdischen Medizinstudenten David Frankfurter erschossen. Zu diesem Zeitpunkt war der Weltkurort längst der wichtigste Vorposten des nationalsozialistischen Deutschlands in der Eidgenossenschaft geworden, so dass eine Graubündner Zeitung schon ironisch fragte: »Liegt Davos in der Schweiz?« …

Den ganzen Artikel kann man auf ZEIT online nachlesen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Politik, Schweiz am von .

Über Till Erdmenger – Businessfotos

Till Erdmenger ist seit 1996 als Profifotograf tätig. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Businessfotos – unter anderem für Kunden wie ISS Facility Services, Merck Serono, Kaufhof, Porsche, Volkswagen oder den Marburger Bund. Die Kompetenz von Till Erdmenger liegt in der Unternehmensfotografie, zu der neben professionellen Businessportraits vor allem Imagefotos für die Unternehmenskommunikation und die Dokumentation von Firmenveranstaltungen zählen. Till Erdmenger bietet seine Businessfotos neben kleinen und mittelständischen Unternehmen gezielt auch Kliniken, Ärzten und Zahnärzten an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s