Adobe RGB auf dem Monitor

Was in Zeiten der Röhrenmonitore üblich war, hat bei der Entwicklung von TFT-Monitoren Jahre gedauert: Professionelle Geräte, die den Adobe-RGB-Farbraum nahezu vollständig abbilden können. Während jeder Geizhals-LCD sein eigenes, bescheidenes Farbsüppchen kocht, müssen sich Fotografen, Grafiker und Drucker auf die am Bildschirm dargestellten Farben verlassen – da reicht nicht allein eine Profilierung, die Hardware muss überhaupt in der Lage sein, die geforderte Menge an Farben darzustellen. Laut Digitalkamera.de wird nun auch HP in den Markt dieser Hi-End-Geräte einsteigen, und ab dem Sommer einen 24″-TFT anbieten, der 100% des Adobe-RGB-Farbraums anzeigen kann. Ob man bei rund 2.800,- € UVP allerdings behaupten kann, der Monitor biete die Leistung zu einem Viertel des marktüblichen Preis, bleibt angesichts der Angebote von LaCie, Quato, Eizo und NEC mal unkommentiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s