Der gnadenlose Adobenator

Wie ich bei Macnews lesen musste, hat Adobe seit dem Sommer neue Methoden der Produktaktivierung eingeführt, die auch in der neuen Creative Suite 4 enthalten sind (die inzwischen auf deutsch käuflich, jedoch noch immer nicht testbar ist Update: Testversionen sind nun erhältlich als DVD (komplettes Paket) oder Download der einzelnen Programme). Die Aktivierungsroutine verbindet sich automatisch und im Hintergrund mit den Adobe-Servern, ohne dass es der Benutzer bemerkt. Es scheint fragwürdig, warum die „big player“ so unermüdlich darauf aus sind, heimlich Daten Ihrer Kunden auszuspähen. Plötzlich erscheinen die Alternativen in neuem Licht, sei es nun GIMP oder Pixelmator, das ich im letzten Jahr noch verrissen habe. Die neue Version 1.3 soll gewaltig schneller geworden sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s