Nachwuchs-Förderung: Infos zur Fotografen-Prüfung

Nachwuchsförderung ist ja mal grundsätzlich nichts schlechtes – es hilft dem Image und dem Nachwuchs gleichermassen. Vor mittlerweile 12 Jahren habe ich als Bester des Jahrgangs meine Ausbildung zum Fotografen abgeschlossen – und das nach nur 2 Jahren Lehrzeit. Seitdem ist einiges passiert, und dennoch habe ich bemerkenswerterweise zwei alte Dateien auf meinem Computer gefunden, die ich damals als Lernhilfe für die schriftlichen Prüfungen in Gestaltung und Technologie zusammengeschrieben hatte.

Themen sind unter anderem Grundlagen der Chemie, Auflösungsvermögen, Effekte, die bei der Belichtung oder Entwicklung einer Silberhalogenidschicht auftreten, Licht & Farbe, Kontraste in der Gestaltung, Formatwahl & Perspektive oder Edeldruckverfahren.

Das diese Themen nicht mehr ganz zeitgemäss sind, dürfte jedem klar sein – ob heutzutage Fotografen noch den Umgang mit Silberhalogenid-Filmen und Entwicklerflüssigkeit lernen, entzieht sich meiner Kenntnis. Dennoch stelle ich die Infos hier gern als PDF zum freien Download für private Zwecke bereit. Viel Spaß!

Prüfung – GestaltungPrüfung – Technologie

  1. JA, die heutigen Fotografen-Auszubildenden lernen den nicht mehr ganz zeitgemäßen Chemiekram noch. Zumindest die, die die Ausbildung bis 2008 begonnen haben, lernen nach dem Rahmenlehrplan von 1998. Seit 2009 gibt es einen neuen Rahmenlehrplan, der sich mehr auf digitale Fotografie konzentriert.
    Viele Grüße und danke für die Zusammenfassungen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s