Die kleine Businessfoto-Fibel: Einleitung

„Do it yourself“ – die kleine Businessfoto-Fibel für selbst gemachte Unternehmensfotos
„Do it yourself“ – die kleine Businessfoto-Fibel für selbst gemachte Unternehmensfotos

Aus verschiedenen Gründen können wichtige Ereignisse oder Veranstaltungen häufig nicht von einem professionellen Fotografen begleitet werden. Sollen solche Momente dennoch dokumentiert werden, bietet es sich an, einen ambitionierten Hobbyfotografen aus dem Umfeld der Mitarbeiter, Veranstalter oder Organisatoren damit zu beauftragen. An diese Personen richtet sich die kleine Businessfoto-Fibel.

Mit dieser Reihe von Beiträgen möchte ich ganz pragmatisch an das Thema Unternehmensfotografie herangehen – auch wenn ich das ein oder andere Foto nicht selbst für Sie realisieren kann, gebe ich Ihnen gerne einige professionelle Tipps und Ratschläge an die Hand. Die Beiträge sind in Kooperation mit meinem langjährigen Kollegen Jürgen Staiger von der AO Foundation in Davos entstanden. Wir beide haben über die Jahre vielfach erlebt, dass Amateure in entlegenen Winkeln der Welt (manchmal aber auch direkt um die Ecke) Ereignisse für Ihre Firma dokumentieren. Wenn solche Fotos später im Umfeld der Unternehmenskommunikation eingesetzt werden sollen, braucht man als Hobbyfotograf ein paar handfeste Profitricks. Bei der Auswahl der Themen stehen jene im Vordergrund, die besonders oft für das internationalen Ärztenetzwerk AO Foundation fotografiert werden. Auch wenn Ihr Geschäftsfeld nicht das Gesundheitswesen ist, finden Sie hier sicherlich etliche fundierte Anregungen, z.B. für Gruppenfotos oder Aufnahmen von Rednern.

Wir gehen davon aus, dass Sie Spaß am Fotografieren haben, ein wenig Erfahrung mitbringen und bereit sind, ein paar grundlegende Tipps zu beherzigen. Denn nur so kann Ihr Unternehmen von Ihrem Einsatz auch profitieren. Sie werden dabei eine Menge lernen und Ihr Hobby vertiefen können. Unser Leitfaden ist aufgeteilt in die Grundlagen zur Technik und Gestaltung sowie etliche wertvolle Tipps für spezielle Aufnahmesituationen, die Ihnen im Umfeld der Businessfotografie häufig begegnen werden.

In diesem Leitfaden lernen Sie, wie einfach es ist, gute und druckfähige Fotos zu machen. Dafür müssen nur wenige Voraussetzungen erfüllen werden – so muss Ihre Kamera mindestens 10 Megapixel auflösen, Ihre Fotos müssen scharfgestellt sein, die Fotos müssen richtig belichtet sein und schließlich müssen die Schlüsselszenen bildfüllend erkennbar sein.

Klicken Sie hier, um sämtliche Teile der Businessfoto-Fibel im Überblick zu finden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s