Wenn Werbesprüche an ihre Grenzen stoßen …

Teneriffa_051

Manche Werbung entpuppt sich als scheinheilig © Till Erdmenger

Dass die öffentliche Meinung (über Produkte) entscheidend durch geschicktes Marketing bzw. PR-Arbeit beeinflusst werden kann, dürfte bekannt sein. Ich habe in meinem Blog bereits mehrfach diese Thematik aufgegriffen (siehe Werbung & Public Relations oder Tipps für erfolgreiche PR-Arbeit). Diese Beeinflussung ist nicht neu, wie ich in meinem Beitrag Der gestiefelte Kater: Ein PR-Märchen dargestellt habe. In diesem Kindermärchen verdient sich ein armer Bursche ein Königreich dank seines gewieften Marketing-Katers. Als zertifizierter Gute-Nacht-Geschichten-Vorleser las ich neulich meinen Kindern das Märchen vom tapferen Schneiderlein vor. Und kam ins Grübeln. Beeindruckend, wie der Schneider mit einem geschickt gewählten Werbeversprechen („Sieben auf einen Streich“) Riesen besiegt, Ritter in die Flucht schlägt und die Königstochter heiratet. Man muss ihm lassen, dass seine Geschichte zudem von Tollkühnheit und Mut erzählt. Der Slogan stößt allerdings – wie heutzutage üblich – an die Grenzen von Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Authentizität. Man kann es auch Betrug nennen. Etwa so, als ob man Fleisch von alten Gäulen als Rindfleisch bezeichnet und in Tiefkühlprodukte mengt (wem sein Essen lieb ist, der sollte sich unbedingt bei Foodwatch auf dem laufenden halten!). Wären die Hersteller ehrlich, würden Claims und Logos oft anders aussehen. Ich kann nur darum bitten, dass jeder Unternehmer dies mit seinem Gewissen abwägt. Dass man es mit der Aufrichtigkeit allerdings auch übertreiben kann, zeigt ein Artikel über einen Unterwäsche-Produzenten, der nicht davor zurückschreckt, ihre Mitarbeiter als Models vor die Kamera zu holen … Sie sehen, das Thema ist schwierig. Wie Sie dabei jedoch mit authentischen, professionellen Fotos punkten und das Image Ihrer Marke positiv beeinflussen können, darüber kann ich Ihnen gerne mehr erzählen. Melden Sie sich einfach bei mir unter photos@erdmenger.de.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s