Ausstellung: Wenn Schriftsteller reisen … und fotografieren

Kreativität ist manchmal wie ackern … Reisesouvenir aus den Philippinen © Till Erdmenger – Businessfotos
Kreativität ist manchmal wie ackern … Reisesouvenir aus den Philippinen © Till Erdmenger – Businessfotos

Wer in einem bestimmten Fach brilliert und populär ist, vergnügt seine Umwelt gerne auch mit Zeugnissen seiner hausbackenen Hobbys. Deshalb bringen nicht wenige Musiker oder Schauspieler Fotobücher heraus, wie ich bereits vor Jahren hier vermerkte. Teilweise zeugen die Ergebnisse durchaus von kreativen Könnens und entstehen nicht völlig zu Unrecht. Das Literaturmuseum der Moderne in Marbach hat nun in ganz ähnlicher Manier Fotos zusammengetragen, die Schriftsteller auf ihren Reisen geknipst haben. Dabei ist ein weiter Spannungsbogen entstanden, der über 100 Jahre der Fotografie umfasst. „Was sich ändert, ist die Vorliebe für bestimmte Motive und Motivzuschnitte. Das Fotografieren von Verkehrszeichen und die Farbe Blau haben ihre Zeit, ebenso wie die leeren Städte und das Licht- und Schattenspiel der Blätter.“ wird die Museumsleiterin Heike Gfrereis auf Heise.de zitiert, wo es auch einige Bildbeispiele zu sehen gibt. 

Reisen. Fotos von unterwegs. 15. Mai bis 5. Oktober im Literaturmuseum der Moderne in Marbach, Schillerhöhe 8-10, 71672 Marbach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s