Die Fotografie als Kunst – kein Massenphänomen

Die NZZ besingt in einem lesenswerten Artikel das Ende der Fotografie als Kunstgattung. Der Nachsatz „Kunst“ ist in diesem Zusammenhang wichtig, denn seine Evidenz findet der Beitrag von Frau Muscionico in der vollkommen richtigen Feststellung, dass die Fotografie nicht erst seit der Vorstellung des Kleinbildfilms, dem Stundenlabor oder dem iPhone ein Massenphänomen geworden ist. Ich finde das millionenfach produzierte Hintergrundauschen der unendlich vielen „visuellen Analphabeten“ gradezu beruhigend: Weil es die Tapete bildet, vor der sich Fotografie als Kunst abheben kann. Die auf ganze Gesellschaften ausdehnbare Skalierbarkeit einzelner Kulturgewohnheiten steht doch nicht im Widerspruch dazu, dass Einzelne aus dieser Banalität etwas Einzigartiges kreieren können. War es denn wirklich andersherum: Hat sich die künstlerische Fotografie demokratisiert? Führt die Verbreitung der Technologie zum Tod der Gattung? Eher genausowenig, wie Hauskonzerte mit Blockflöte oder selbst-gereimte Geburtstagsgedichte zum Tod von Musik oder Literatur als Kunstgattung geführt haben. Wer Spaß daran hat, zu fotografieren, soll das um-Himmels-Willen doch tun, ohne der Totengräberei verdächtigt zu werden, man muss ihm auch nicht vorwerfen, er verfehle das Künstlerische in seinem Tun – das Knipsen kann doch ganz Kunstfrei intendiert gewesen sein. Wir haben nur als Kulturgesellschaft die manchmal naseweise Pflicht, auf die Unterscheidung hinzudeuten zwischen dem Anspruchslosen und dem Künstlerischen.

Im übrigen sind auch die Erwiderungen Ein Bild sagt vielleicht nur ein Wort sowie die ProfiFoto-Kolumne von Hendrik Neubauer sehr unterhaltsam und lesenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s