Die Fotografie als Kunst – kein Massenphänomen

Die NZZ besingt in einem lesenswerten Artikel das Ende der Fotografie als Kunstgattung. Der Nachsatz "Kunst" ist in diesem Zusammenhang wichtig, denn seine Evidenz findet der Beitrag von Frau Muscionico in der vollkommen richtigen Feststellung, dass die Fotografie nicht erst seit der Vorstellung des Kleinbildfilms, dem Stundenlabor oder dem iPhone ein Massenphänomen geworden ist. Ich …

Schmöker-Tipp: Die surrealen, gemäldeartigen Fotos des Gregory Crewdson

Die melancholischen, traurig-realen Vorstadt-Gemälde von Edward Hopper sind mir seit frühester Kindheit vertraut und ich mag sie sehr. Vermutlich deshalb gefallen mir die Fotografien von Gregory Crewdson so gut – diesen kannte ich bis vor Kurzem noch nicht. Wer grade nichts anderes zu tun hat, kann ein bisschen Schmökern und nach den diversen Fundstellen zu …

Das ist neu: Der Businessfoto-Shop

Till Erdmenger – Businessfotos hat jetzt einen Shop! Das ist ganz neu. Wieso, weshalb, warum das so ist, beschreibe ich hier. Und wie es sich bewährt, werden wir sehen. Als Profi kann man heute nicht mehr Bilder auf CDs oder USB-Sticks verschicken, erst Recht nicht an Businesskunden. Fotos werden heute online ausliefert. Dazu verwende ich seit vielen …

Clash of Rechtsverständnis: Befassen Sie sich mit den Vorteilen, die Ihnen Nutzungsrechte bringen!

Ich sehe mich immer wieder damit konfrontiert, dass potentielle Kunden keinerlei Erfahrung mit dem Thema Nutzungsrecht haben. Solange dies nicht mit einem Widerwillen gegen das Kennenlernen von Neuem einhergeht, lässt sich über die Vorteile perfekt zugeschnittener Nutzungsrechte sehr nett plaudern. Manchmal herrscht zu meinem Bedauern aber auch ein realitätsfernes Rechtsverständnis in den Marketingabteilungen vor, wie sich …

Dada – und das seit 100 Jahren …

Dieser Tage jährt sich die Gründung des „Cabaret Voltaire“ zum 100. Mal – und damit die Geburtsstunde von „Dada“, jener Nonsens-Kunst, die vielmehr als „Anti-Kunst“ intendiert war. Gegen überkommene Traditionen und festgefahrene Gesellschaftsstrukturen schnippelten die Künstler unmittelbar nach dem 1. Weltkrieg und bis in die 30er Jahre hinein Collagen aus Fotos und Zeitungsausschnitten, dichteten „Gedünne“ …

Ausstellung: Wenders-Fotos in Düsseldorf

© Till Erdmenger – Businessfotos

Wim Wenders, der Regisseur, ist vielen bekannt. Dass er „Fotografie als Auszeit“ ansieht und diesem Hobby nachgeht, versteht sich fast von selbst – das machen alle Stars und Promis, weil es so viel Spaß macht. Bei Wenders meine ich das nicht einmal ironisch, denn er ist als Filmemacher ein Ästhet, ein Augenmensch. Und das er …

Fotostil: Für die Masse oder für die Seele?

© Till Erdmenger – Businessfotos

In unnachahmlicher Gleichzeitigkeit sind derzeit zwei ganz unterschiedliche Sichtweisen auf die (Landschafts-)Fotografie zu lesen. Die eine repräsentiert den analytischen und pragmatischen Blickwinkel: Die PhotoPresse zitiert Ergebnisse von Shutterstock, nach denen in diesem Jahr vor allem unscharfe Hintergrundmotive gefragt sein werden. Bokeh muss sein. Ungewöhnliche Perspektiven – vor allem die Draufsicht. Florales, pastelliges, sanftes. Dies werden …

Ausstellung: Elliott Erwitt – KOLOR

Die in focus Galerie begeht im Januar 2015 ihr 25-jähriges Galeriejubiläum. In Deutschland gibt es nur wenige Galerien, die über 25 Jahre in einer kontinuierlichen Arbeit ausschließlich Fotografien präsentiert haben. In den vergangenen 25 Jahren wurden in über 140 Ausstellungen neben berühmten Fotografen wie z.B. Lucien Clergue, Bruce Davidson, Elliott Erwitt, Franco Fontana, Greg Gorman, …

Erstklassige Glückwünsche! Hilla Becher wird 80

Eine Ikone der deutschen künstlerischen Fotografie wird 80. Oder eine halbe Ikone, denn Weltruhm für das besonders künstlerische Ablichten oller Backsteintürme erlangte Hilla gemeinsam mit ihrem Mann Bernd Becher. Diese andere Halbikone wurde in den 70ern Foto-Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie und lehrte die heute so angesagten Kunstfotografen wie Gursky oder Höfer. Dabei begann alles …

Wie entwickelt sich der Bildermarkt der Zukunft?

Ein anschaulicher – wenngleich etwas wehmütig und nostalgisch angehauchter – Beitrag von ProPhoto Online blickt zurück auf die Entwicklung des Bildermarktes in den vergangenen Jahren. Dabei steht vor allem der Umbruch von der analogen zur digitalen Speicherung und Verbreitung von Fotos im Vordergrund. Der hier gegebene Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Marktes für Bilder …

Ausstellung: Paparazzi! Fotografen, Stars und Künstler

Seit über 50 Jahren jagen Paparazzi die Protagonisten des „dolce Vita“, die Prominenten, Stars und Prinzessinnen. Ein hartes, teils menschenverachtendes Gewerbe, dass dem blutrünstigen Proletariat gibt, was es sehen will. Es sind oft aber auch ein Sittenbilder der jeweiligen Epoche, die dabei herauskommen. Und Anregung für die künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Phänomen. Und damit Anlass genug, …

Ausstellung: (Mis)Understanding Photography im Folkwang Museum

„Was ist Fotografie? Ist der Abzug gemeint, ein Objekt oder ein JPEG auf deinem Bildschirm? Existiert sie nur, wenn du sie ausdruckst? Zählt sie nur, wenn sie als große Datei vorliegt, als TIFF? Oder meint Fotografie den Schnappschuss auf deinem Telefon oder eine Diaprojektion oder eher das Bild, das du im Sinn hast, bevor du …

Projekt Histagram: Wenn berühmte Fotos mit Instagram entstanden wären …

Für mich ist es noch immer ein Faszinosum, warum Menschen, die für viel Geld die neuesten Smartphones oder teure DSLRs kaufen, ihre Bilder auf Teufel komm raus verschlechtern wollen. Ob es nun Instagram oder eine der vielen anderen „Analog-Filter“-Sammlungen ist, sie veredeln den cleanen Digitallook mit Kratzern, Fehlbelichtungen und ähnlichem Gedöns. Nicht nur einmal habe …

NRW-Forum: Abschied A–Z

Lange stand die Zukunft des NRW-Forums in Düsseldorf in Frage (siehe hier) – nun ist zumindest bekannt, dass sich die bisherigen Kuratoren Wolfgang Lippert und Petra Wenzel verabschieden. Ob das Fotografie-Museum am Ehrenhof weiterhin Foto-Ausstellungen zeigen wird, ist mehr als fraglich. Das Bundesland wird definitiv keine weiteren Fördermittel zur Verfügung stellen. Möglicherweise übernimmt das benachbarte Museum …

Industrious: Unternehmensfotografie wird Kunst

Der Auftrag, anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums Mitarbeiter und Standorte der Firma Holcim zu dokumentieren, ging an die Fotografen Grob, Hiepler, sowie Brunier. Sie fotografierten an 35 Standorten auf 5 verschiedenen Kontinenten und produzierten dabei eindrückliche Bilder, die nun in einer Ausstellung gewürdigt werden. Das Kunstmuseum Bern zeigt ab dem 2.3.2012 die Ausstellung Industrious, begleitend ist …